Gemeinschaftsschule Vopeliuspark und Erweiterte Realschule Sulzbach

Aktuelles


Termine:

  • Informationsabend für Grundschuleltern: DI. 08.12.2016 um 19:00 Uhr
  • Schnuppertag für Grundschüler:  SA. 21.01.2017
  • Ausgleichstag für Schnuppertag (unterrichtsfrei) MO. 23.01.2017

Die GemS Vopeliuspark wünscht eine besinnliche Adventszeit!


Mister 2000, Fundnudel und Co.

Am Freitag, den 18.11.2016 fand der erneut der bundesweite Vorlesetag statt. Jedes Jahr, am dritten Freitag im November, steht an diesem Aktionstag das Vorlesen für große und kleine Zuhörer im Fokus. Dies nahmen vier Schülerinnen und Schüler unserer Schule zum Anlass, der Mellinschule einen besonderen Besuch abzustatten. Dort angekommen, stellten die vier (Sam, Amelie, Ela und Dounya) den Kindern aus allen vierten Klassen das erste Kapitel aus dem Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ auf eine besondere Art und Weise vor. Die Geschichte wurde nicht nur vorgelesen, sondern durch kleine interaktive Unterbrechungen begleitet. So wurde zum Beispiel eine „Fundnudel“ verspeist, die Entdeckung der Schwerkraft erklärt und das Geheimnis um „Mister 2000“ gelüftet. Die Grundschülerinnen und Grundschüler lauschten gespannt und beteiligten sich begeistert am Geschehen, sodass der Besuch ein voller Erfolg für Vorleser und Zuhörer war. Für diesen gelungenen Morgen geht ein besonderer Dank an die Vorleserinnen und Vorleser sowie die Lehrer und Lehrerinnen, die dieses Event möglich gemacht haben.


Dankeschön!!!

Wir danken unseren Sponsoren für ihr großzügiges Engagement. Für den Sportbereich konnten so verschiedene Materialien zur Gestaltung eines abwechslungsreichen und motivierenden Unterrichts angeschafft werden. Die Schüler sind sehr glücklich mit den neuen Sportgeräten. Ein großes Dankeschön geht an die Firmen: Malerfachbetrieb Peters, Confid Logistics GmbH und HYDAC Technology GmbH.


Erste Aufführung der Theater-AG

Nach einem Jahr harter Proben war es nun endlich soweit: Die Theater-AG präsentierte ihr Stück "Die Flimmers vor der Kiste" zum ersten Mal. Da der Kartenvorverkauf recht gut gelaufen war und rund 50 Karten verkauft wurden, war das Lampenfieber bei den Jungschauspielern, aber auch bei ihrer Lehrerin Nathalie Reichard, relativ groß.

Nach 40 Minuten Spielzeit war die Show vorbei und das Publikum begeistert. Vor allem die Cowboy-Szene, die durch Action und Humor sowie Nico Hißler überzeugte, hatte es den Zuschauern angetan. 

Man darf also auf das nächste Stück der AG gespannt sein!


Projekt „Schabbat – Sonntag – Ruhetag“

Das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes ermöglichte in Kooperation mit der Sparkasse Saarbrücken interessierten Schulen die Teilnahme an dem Projekt „Schabbat – Sonntag – Ruhetag“. Wir sagen ein herzliches Danke dafür.

Unsere Schule besuchte Herr Rosen am 4. Juli 2016. Als die knapp 60 Schüler(innen) der Klassenstufe 5 im Bistro Platz genommen hatten, wanderten ihre Blicke erwartungsvoll nach vorn, wo der Referent, Herr Rosen, bereits eine Ausstellung mit jüdischen Kultgegenständen vorbereitet hatte.

 Herr Rosen stellte sich vor und hielt einen ca. 35minütigen Vortrag, in dessen Verlauf er die Kultgegenstände erklärte. Da die Schüler(innen) zwar im Unterricht bereits etwas über das Judentum gelernt hatten, aber eine persönliche Begegnung mit Angehörigen dieses Glaubens in unserer Gegend schwer möglich sind, war dies ein Einblick in eine völlig neue Welt. Durch viele persönliche Einblicke ließ Herr Rosen sein junges Publikum seine Begeisterung für den Schabbat spüren.

 

In den folgenden Schuljahren wird die Thematik im Religionsunterricht aufgegriffen und unter anderem durch einen Besuch in der Synagoge veranschaulicht und vertieft werden.


TÜV-geprüfter Präventionsunterricht

 Alkohol ist Suchtmittel Nr. 1. Oft wird das legale Rauschmittel jedoch verharmlost.

 Um Ursachen, Wirkung und Folgen des Alkoholkonsums ging es bei der Präventionskampagne, die ein Vertreter des Unternehmens „Tour des Lebens“ im April an unserer Schule durchführte.

Schüler der Klassenstufen 9 und 10 beschäftigten sich mit den verschiedensten Facetten des Alkoholkonsums, von der Beeinflussung durch Werbung oder den Wunsch nach sozialer Zugehörigkeit bis hin zu (lebens-)gefährlichen Konsumpraktiken. So wurden sie zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema „Alkohol“ und dem eigenen Konsumverhalten angeregt.

 Ziel dieser und weiterer Präventionsmaßnahmen an unsrer Schule ist, die Selbstverantwortung und Entscheidungsfähigkeit der Jugendlichen zu stärken.

 Als Anerkennung erhielten wir das Präventionssiegel, das die „Tour des Lebens“ gemeinsam mit dem TÜV Süd entwickelt hat und den an der Schule durchgeführten Präventionsunterricht als TÜV-geprüft zertifiziert.


Künstler meets Schüler

Graffiti – das ist doch illegal ...., so könnte man meinen, aber nicht, wenn man Leinwände besprüht und das unter fachkundiger Anleitung im Rahmen eines Projektes. Der Künstler, Lehrer und Galerist RESO, der mit bürgerlichem Namen Patrick Jungfleisch heißt, ist auf all diesen Ebenen Profi.

 

Mit dem Wissen, das sie von RESO vermittelt bekamen, haben die Schüler, die sich schon vorab mit der Entwicklung eines eigenen Schriftzuges im BK-Unterricht befasst hatten, einen eigenen Entwurf ausgeführt, Schablonen geschnitten und dann mit großer Begeisterung ihre Leinwände besprüht. Ein Gemeinschaftswerk auf einer großen Holzplatte, ebenfalls mit den Schablonen besprüht, ziert von nun an die Pausenhalle der Gemeinschaftsschule Vopeliuspark.


Die neuen Vertrauenslehrer sind gewählt!

Frau Reichard und Herr Lauer


Abschlussbericht Theater-Projekt

Vor den Osterferien gingen die theaterintensiven Wochen zu Ende. Thomas Engel musste zurück nach Berlin und hinterließ eine hochmotivierte Theater-AG, die sehr dankbar und gut trainiert den Schauspieler mit einem kleinen Geschenk verabschiedete. 

Es war eine sehr bereichernde Zeit, die die noch sehr junge Theater-AG weit nach vorne gebracht hat.

Die Resultate der Arbeit können hoffentlich noch vor den Sommerferien bewundert werden, wenn das Stück aufgeführt wird. 


Gesangstraining mit dem Profi

Es stand mal wieder Besuch ins Haus: Anne Gratz, ihres Zeichens Opernsängerin, leitet seit Ende Februar gemeinsam mit Frau Becker und Herrn Kallenborn ein Musikprojekt, das durch die Maßnahme „Kreative Praxis“ vom Ministerium für Bildung und Kultur finanziert wird.

Frau Gratz schafft es, den Schülern Töne zu entlocken, mit denen vorher keiner gerechnet hätte, allerdings nicht im negativen Sinne. Die Klasse 6a hat es am Donnerstag geschafft, nur durch ihre Stimmen einen Akkord erklingen zu lassen.

 

Es ist geplant, dass Frau Gratz vier Wochen mit den Schülern trainiert, damit am Ende eine Präsentation stattfinden kann, im Rahmen derer Die Schüler und der Schulchor gemeinsam mit Frau Gratz ein klassisches Stück singen werden. Begleitet wird das ganze durch Herrn Kallenborn am Klavier.


Prominenter Besuch an der GemS Vopeliuspark Sulzbach

Heute herrschte große Aufregung in der Theater-AG an der Gemeinschaftsschule. Hoher Besuch stand ins Haus. Thomas Engel, seines Zeichens erfolgreicher Fernseh-, Film- und Theaterschauspieler, kam am 24.02.2016 zum ersten Mal mit in die AG, um sich vorzustellen und das gemeinsame Projekt für die kommenden vier Wochen mit der Leiterin Nathalie Becker und den Schülern zu besprechen. Dieses Projekt wird von der Maßnahme „Kreative Praxis“  vom Ministerium für Bildung und Kultur gefördert und wäre ohne diese Gelder niemals ins Leben gerufen worden.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde Herr Engel mit Fragen gelöchert: Ob er schon einmal seinen Text vergessen hätte, ob er Stars kenne, er schon Rollen übernehmen musste, die ihm nicht lagen oder ob er so tun musste, als sei er in jemanden verliebt. Als er auf die Frage, wo er bereits überall mitgespielt hätte, unter anderem mit GZSZ antwortete, war die Aufregung noch größer und es mussten Autogramme geschrieben und Bilder gemacht werden.

Danach ging es ans Eingemachte. Nun musste die junge AG zeigen, was sie drauf hat. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm ging es dann an das derzeitige Stück „Die Flimmers vor der Kiste“. Es geht um eine Familie, die pausenlos vor dem Fernseher sitzt und schon viereckige Augen hat. Das Programm und wie es sich vor der Glotze spiegelt, zeigt dieses satirische Theaterstück - es entsteht ein drastisches Zeitspiel.

Thomas Engel stieg sofort in die Probe mit ein und stand mit Rat und Tat zur Seite, sodass nach nur wenigen Minuten Erfolge zu verzeichnen waren. Sowohl die AG als auch Herr Engel freuen sich auf die Zusammenarbeit.

 

Die Premiere des Stücks ist im Sommer geplant.


Gemeinschaftsschule Sulzbach wieder im Schnee

Auch in diesem Jahr ging es für 30 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Sulzbach wieder zum Skifahren nach Österreich. Das diesjährige Ziel hieß Seefeld in Tirol. Nach einem anfänglich relativ schneearmen Winter konnten unsere Skifahrer bei hervorragenden Schneebedingungen und eisigen Temperaturen von bis zu 20 Grad unter Null in vier verschiedenen Gruppen das Skifahren erlernen, verbessern oder optimieren.

Betreut wurde unsere Skigruppe von Herrn Knauber, Herrn Stark, Herrn Wagner und Frau Klotti­Franz, die die Skikurse auch selbst durchführten. Gespeist wurde mittags auf 2000m Höhe im Panoramarestaurant und gewohnt im

umfunktionierten, luxuriösen ehemaligen obinson Club in Seefeld. Abends standen dann noch Kino, Sport oder Disco auf dem Programm. Nach fünf aktiven Skitagen konnten alle Beginner am Ende Skifahren und ihr Können beim Abschlussrennen unter Beweis stellen. 

Fazit: Wir wollen im nächsten Jahr an den tollen Erfolg dieser Fahrt anknüpfen und sind schon beim Sondieren der Ziele!


  • Neue Fotogalerie: Eindrücke vom Tag der offenen Tür am 09.01.2016

           Am Tag der offenen Tür konnten sich Schülerinnen und

            Schüler der Grundschulen einen Einblick in die GemS

          Vopeliuspark verschaffen.

  • Attraktionen auf dem Schulhof - Argo, Spica, Supernova:  Die Klassensprecher testeten zunächst vorsichtig die neuen Spielgeräte auf Hof 1. In der darauffolgenden Pause nutzten viele Schüler(innen) die erste Gelegenheit, den neuen Wackelbalken Argo, die Drehspiele Spica und die Supernova auszuprobieren.