Gemeinschaftsschule Vopeliuspark Sulzbach


Aktuelles


Die GemS Vopeliuspark beim Biologo-Wettbewerb

Am 03.09.2018 nahmen wir als Gemeinschaftsschule Vopeliuspark wieder am BioLogo-Wettbewerb teil, diesmal mit 301 Schülerinnen und Schülern aus allen Klassenstufen. Die Durchführung wurde an unserer Schule von Alexander Böser (Fachlehrer für Chemie, Biologie und Naturwissenschaften) koordiniert.

 

Der BioLogo-Wettbewerb gliedert sich in vier verschiedene Anforderungsniveaus und kann freiwillig von Gemeinschaftsschulen und Gymnasien vollzogen werden. Insgesamt beteiligten sich in der ersten Runde 40 Schulen mit 5507 Schülerinnen und Schülern.

Von unseren Schülerinnen und Schülern haben sich 6 für die zweite Runde qualifiziert.

 

Die Besten unserer Schule im jeweiligen Anforderungsniveau sind:

 

Anforderungsniveau 1 (Klassenstufe 6):

 

  • Johann Amelie (6a)

  • Mujagic Adina (6b)

  • Hinte Leon (6b)

Anforderungsniveau 2 (Klassenstufe 7):

  • Mlodzianowski David (7b)

  • Faust Lisa-Marie (7a)

  • Minderlin Samuel (7b)

Anforderungsniveau 3 (Klassenstufen 8 und 9):

  • Tashan Furkan (9c)

  • Alt Ilka (9b)

  • Begrich Lukas (9c)

Anforderungsniveau 4 (Klassenstufe 10):

  • Ferrigno Antonio (10a)

  • Cengiz Alina (10a)

  • Yildirim Can (10a)

Durch ihre sehr guten Leistungen und ihre dadurch hohen Punkte haben sich von unserer Schule Mlodzianowski David, Tashan Furkan, Alt Ilka, Ferrigno Antonio, Cengiz Alina und Yildirim Can für die zweite (landesweite) Runde qualifiziert.

 

Wir als Schule sind stolz auf eure Leistungen und hoffen auf eine Platzierung in der nächsten Runde.


Gewinnerin beim 48. Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken 2018 – Jugend Creativ

 

 

„Erfindungen verändern unser Leben“

 

Beim diesjährigen Malwettbewerb der Volksbanken, unter dem Motto: „Erfindungen verändern unser Leben“, gewann Lisa Faust, Schülerin der GemS Vopeliuspark, einen Preis auf Ortsebene.

Zusammen mit zwei anderen Schülerinnen der Altersklasse 5 und 6 konnte ihr Bild zum Thema „Problemlösungen finden“ die mehrköpfige Jury überzeugen und erhielt einen der drei Preise, die je Altersgruppe vergeben wurden.

Lisa stellte in ihrem Bild eine brenzlige Situation dar, in der sich ein Mensch in höchster Not befand und in der ihm die Retter dank der von ihnen erfundenen Zeitmaschine ganz schnell zur Hilfe eilen konnten. Auch wenn es diese Erfindung heute noch nicht gibt, wer weiß, ob es in Zukunft nicht doch einmal möglich sein wird, blitzschnell von einem Ort zum anderen zu kommen oder in den verschiedenen Zeitepochen herumzureisen….ein Thema, das viele SchülerInnen zum Träumen anregte…..

Wir gratulieren unserer Schülerin Lisa Faust ganz herzlich zu diesem Erfolg und wünschen ihr auch weiterhin noch sehr viel Freude beim Malen und Zeichnen.

 

Sabine Fries-Boden, Kunsterzieherin


Kunst vor Ort – Das Projekt beginnt 21.08.2018

Die GemS Vopeliuspark hat sich ein Kunstprojekt vor Ort vorgenommen. Es handelt sich um den Bahnübergang hin zum Korziliusweg. Diese Fußgängerbrücke wird von uns neu gestaltet.

  1. Tag: Wir beginnen mit der Entfernung von Roststellen und Algenbefall an den Brückenwandungen. Mit Kanistern, mit Wasser gefüllt, Eimern und Schrubbern, sowie Stahlbürsten ziehen wir vor Ort. Ein Eimer mit Arbeiterhandschuhen steht auch bereit. In einer Spritzpumpe für Unkrautvernichtungsmittel ist Algenvernichtungsmittel eingefüllt. Gemeinsam ziehen wir zu Werke.  

2. Tag:    (22.08.2018)   Es ist super heiß heute!! Schwitz, schwitz. Gemessene 32 ° C. Ob da überhaupt ein

              Schüler oder eine  Schülerin kommt?? Wir werden es sehen.             

Zwei Schüler sind da, die am ersten Tag auch schon da waren. Dann treffen wir am Bahnhof, unserem Treffpunkt, noch zwei Mädchen. Sie wollen auch mitmachen. Ok, es kann losgehen. Zusammen laufen wir den Weg zur Brücke hoch. Unser Projekt geht weiter.

Heute heißt es Rostschutzfarbe auf alle von Rost befallenen Stellen zu streichen. Außerdem haben wir uns noch vorgenommen, die beiden Geländer vor der Brücke zu säubern.

Genug Wasser, Schrubber und Bürsten sind auch heute vorhanden. Für Essen und Trinken ist auch gesorgt. Es kann losgehen!!!!!

Schau dir die Bilder an und entscheide selbst. Weiter geht es nächste Woche in der Schule. Da werden dann die Schablonen angefertigt. Bilder gibt es dann selbstverständlich auch wieder. 

 

Das Projekt geht zunächst mal innerhalb der Schule weiter: Wir fertigen Schablonen an, die wir beim „Sprühen“ brauchen werden.

Aus Pappe hergestellt, entstehen Kreise verschiedener Durchmesser, Quadrate und Dreiecke. Die Dreiecke werden wir jedoch auch auf der Mauer direkt durch Abkleben mit Malerkrepp entstehen lassen.

28.08.2018

Endlich ist es so weit! Wir treffen den Künstler und Sprüher Tarik Yilmaz um 15:30 Uhr vor Ort. Der Ort ist die Fußgängerbrücke der DB in Sulzbach Goldene Au. Tarik ist schon da. Er weist uns ins Sprühen ein und zeigt uns wie gesprüht wird. Geht mal besser, mal schlechter. Schaut selbst.


18:30 Uhr. Wir hätten alle nicht gedacht, dass es so anstrengend ist. Die Wände sind immer noch nicht fertig. Viel Fläche ist noch übrig. !!

Sonntag, 16.09.2018

 

Und wieder treffen wir uns vor Ort, um an unserem Projekt weiterzukommen. Verabredet hatten wir uns um 12:45 Uhr vor dem Bahnhof. Um 13:00 Uhr sind alle da und wir gehen gemeinsam nach oben. Es sind Schüler und Schülerinnen aus der fünften und sechsten Klasse ebenso wie aus Klassenstufe acht und neun. Das Motto ist: gemeinsam wollen wir gestalten, etwas Neues lernen und dabei auch noch Spaß haben. Das Wetter ist herrlich und so sind wir gespannt auf das Ergebnis von diesem Tag. Ob wir wohl fertig werden? Diese Frage taucht immer wieder auf. Um dieses Ziel zu erreichen gibt jeder alles: nicht nur an Energie und Anstrengung körperlich, sondern auch an Genauigkeit und Kreativität.  

Um 15:20 Uhr ist die erste Pause angesagt. Wir werden verwöhnt mit Getränken, Muffins und Kuchen. Für die Erwachsenen gibt es Kaffee. Alle gemeinsam entspannen wir. Sitzen auf dem Boden oder auf dem Kofferraumrand, lachen, reden. Es ist richtig schön und entspannt zusammen.  

Nach 20 Minuten geht es weiter. Um 18 Uhr packen wir alles zusammen und räumen auf. Das Ergebnis lässt sich absolut sehen. Fertig sind wir nicht.  

24.09.18: Die Brücke ist fertig, das Projekt abgeschlossen!


Aktion „Schulbrote für alle“ an der GemS Vopeliuspark

Das tägliche Frühstück ist für manche Kinder leider nicht selbstverständlich. Daher haben wir uns zusammen mit dem Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung e.V. dazu entschlossen, die Aktion „Schulbrote für alle“ ins Leben zu rufen.

 

Die Schulbrotaktion braucht ehrenamtlichen Helfer(innen) sowie Spenden zur Finanzierung: Die Ehrenamtlichen bereiten Brote mit Wurst und Käse und packen sie sowie etwas Obst in Essenstüten. Sie verteilen diese für ein kleines Entgelt von 20 Cent zunächst einmal pro Woche von 07.30 bis 07.50 Uhr im Eingangsbereich der Schule an die Kinder. Mit den 20 Cent wird dem Essen ein Wert verliehen, sodass wir hoffen, einen respektvollen Umgang mit der Nahrung zu erwirken. Wenn das Angebot gut angenommen wird, kann es auf mehrere Tage pro Woche ausgeweitet werden.

 

Deshalb bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Vielleicht finden Sie auch weitere Ansprechpartner, die gerne bereit sind, sich als ehrenamtliche Helfer(innen) oder als Sponsoren bei der Schulbrotaktion zu beteiligen. Herzlichen Dank.

 

 

Ansprechpartner:
Patrick Jochum, Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung e.V.,
Gemeinwesenarbeit Sulzbach, Sulzbachtalstraße 70, 66280 Sulzbach,
Telefon 06897 841067, jochum-p@caritas-saarbruecken.de

 

Heike Hahn-Schenkelberger, Schulsozialarbeit Diakonie Saar,
Telefon 06897 924778, schulsozialarbeit-sulzbach@dwsaar.de

 

Spenden bitte auf folgendes Konto:
Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung e.V.
IBAN: DE 5159 0501 0100 0008 4657 (Sparkasse Saarbrücken)
BIC: SAKSDE55XXX
Verwendungszweck: SCHULBROTAKTION SULZBACH 7008


Preisverleihung TanzTheater Projekt.

Auch in diesem Schuljahr konnte unsere Schule an der Preisverleihung durch den Regionalverband Saarbrücken im Schloss teilnehmen. 

Für unser Tanztheater "Der Traum", das im November 2017 zwei Mal in der Aula in Sulzbach aufgeführt wurde, erhielten wir einen Scheck über 600 €. 

Auf den Fotos sind eine kleine Auswahl an Darstellern aus dem Projekt, gemeinsam mit der Projektleiterin und Ideengeberin Frau Arnold zu sehen. 

Foto: Daniel Schappert/Regionalverband Saarbrücken


Bücherlisten für das Schuljahr 2018/2019

Im Bereich Schulbuchausleihe stehen ab sofort die Bücherlisten des kommenden Schuljahres zum Download bereit.


Gemeinschaft leben!

Am Montag, dem 19.02.2018 fand der erste Spielenachmittag im Altenheim „St. Anna“ in Sulzbach statt, der anders verlief als sonst. Unter dem Motto: „Miteinander Gemeinschaft leben“ trafen sich um 15:15 Uhr Kinder im Alter von 5 – 14 Jahren mit Bewohnern von St. Anna. Die älteste Person, die an diesem Nachmittag mit „von der Partie“ war, zählt 91 Jahre.

Die Bilder in der Bildergalerie sprechen für sich. Mit sehr viel Eifer, Einsatz und Spaß waren alle beteiligt.

 Das nächste Treffen steht unter dem Motto: Basteln und Färben für Ostern.  


Gemeinschaftsschule Vopeliuspark Sulzbach stellt sich vor

 

Mit einem großen „Willkommen“-Transparent lud die GemS Vopeliuspark am 13. Januar alle Grundschüler der vierten Klassen und ihre Eltern zum „Tag der offenen Tür“ ein. Um ihnen einen Einblick in das schulische Leben zu gewähren, präsentierte die GemS Vopeliuspark sowohl regulären Unterricht als auch Aktionen zum Mitmachen und es gab zahlreiche Informationen zum Profil der Schule.

 

Die jungen Gäste und ihre Eltern wurden von Schülern der höheren Klassen im Foyer empfangen und durchs Schulhaus begleitet. Sie konnten Unterricht in fast allen Fächern sehen und dabei auch Fragen an die Schüler stellen. Dass Mathe auch Spaß machen kann, bewiesen die Stationen im „Mathezimmer“. In der Turnhalle war eine Bewegungslandschaft aufgebaut, in der die Kinder, angeleitet und ermutigt von den Älteren, ihr Geschick unter Beweis stellen konnten. In Arbeitslehre bzw. Kunst zeigten die Schüler ihre praktischen Fähigkeiten bei Tetrapack-Basteleien und Laubsägearbeiten. Die Gruppe im Musiksaal lud zum Mitsingen und Mitmachen an Percussionsinstrumenten ein. In den Fachräumen der Naturwissenschaften wurden von Schülern Mitmach-Experimente betreut.

 

Die Eltern erhielten auch die Gelegenheit, mit den Förderlehrerinnen, mit den für den Bereich Deutsch als Zweitsprache zuständigen Damen, den Erzieherinnen in der Nachmittagsbetreuung (FGTS) und der Schulsozialarbeiterin zu sprechen. Und wer zwischendurch eine Erfrischung brauchte, konnte sich im Bistro mit Kuchen und Getränken versorgen und sich mit Schülern und Elternvertretern austauschen.

 


 

Theatergruppe Radiks zu Gast an der GemS Vopeliuspark Sulzbach

 

 

 

Am Montag, den 15.1.2018, war die Theatergruppe Radiks aus Berlin zu Gast in der Schulturnhalle. Gespielt wurde das Stück „Wir waren mal Freunde“, das Themen wie Fremdenfeindlichkeit, Gewalt und Freundschaft unter Jugendlichen aufgreift. Durch die gelungene und realistische Darbietung der beiden Schauspieler wurde dem jugendlichen Publikum die Bedeutung von Achtung und Respekt gegenüber seinen Mitmenschen aufgezeigt. Der begeisterte Applaus am Ende des Theaterstücks zeigte ganz eindeutig, wie gut den Schülern diese Aufführung gefallen hat. Nach Vorstellungsende nahmen sich die beiden Akteure noch ausgiebig Zeit zur Nachbesprechung, wobei sowohl Fragen zum beruflichen Werdegang als auch zum privaten Umgang mit dem Thema Achtung und Toleranz offen beantwortet wurden.

 


Backen für das Seniorenheim

Der Förderverein Goldene Au backt mit SchülerInnen der Gems Vopeliuspark. Das fertige Gebäck  ist für das Seniorenwohnheim "St. Anna" in der Vopeliusstraße in Sulzbach bestimmt. Die Schüler überreichen es nächste Woche den Senioren.